Thread: Depression
View Single Post
  #24  
Old 05.12.2009, 00:16
doberle doberle is offline
Chatter und Forenschreiber
 

Join Date: 21.02.2008
Location: EF
Posts: 52
doberle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Default Hobi

nachdenken ist eine Seite, verstehen eine ganz andere. Und ich denke, die meisten Menschen (und dazu zähle ich mich auch) verstehen diese Krankheit nicht. Wir wissen zwar, dass es eine Krankheit ist, aber wir wissen nicht, wie man mit einem daran Erkrankten umgehen soll, wenn man gar nicht weiss, dass er an Depressionen leidet. Nun weiss ich durch deine Offenheit zwar, dass du offensichtlich hochgradig depressiv bist, verstehen kann ich es trotzdem nicht. Denn offensichtlich hilft weder Liebe (siehe Frau Enke) noch „dämliche Bemerkungen“ (wie vielleicht gerade jetzt mein Beitrag). Was nützt mir nachdenken, wenn ich z.B. Menschen in meiner Umgebung nicht anmerken kann, dass sie eine depressive Zeit durchmachen? Und selbst wenn ich es weiss, was kann ich tun, wie helfen?
Du und ich, wir haben vor Jahren nächtelang durchgeschwatzt. Warst du da schon depressiv?
Hab ich es nicht bemerkt? Was können wir tun, um euch über die depressiven Phasen weg zu helfen? Vertragt ihr Erkrankten trotz einer Phase, dass man sich „normal“ unterhält, auch Späßchen macht?
Ich denke nach, immer wieder und komm zu keinem Ergebnis. Aber ich wünsch dir von ganzem Herzen, dass du dich trotzdem nicht unterkriegen lässt von dieser Scheiß-Krankheit (auch wenn das jetzt wieder ne blöde Bemerkung von mir war).

Alles Gute Hobi

von Dobi
Reply With Quote
ADD-ON: