Go Back   Chat24.de > Ernste Themen & Diskussionen > Eigene Gedichte und freie Texte
Register FAQ Members List Calendar Spielhalle Mark Forums Read

Eigene Gedichte und freie Texte Wer gerne eigenes Gedankengut veröffentlichen oder freie Texte einstellen möchte, kann das gerne hier tun. Bitte unter Beachtung des Copyright's

Reply
 
Thread Tools Display Modes
  #1  
Old 10.10.2008, 10:20
joanne joanne is offline
In Gedenken an
 

Join Date: 16.03.2008
Location: OWL
Posts: 197
joanne befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Default Joanne's Erzählungen & Gedichte

Es war im Sommer, ich stand am Gitter eines kleinen Wildgeheges im Wald und beobachtete, wie auch andere Kurgäste, das äsende Wild.
Plötzlich hörte ich ein jämmerliches Blöken und bemerkte, daß es von einem kleinen schwarzen Lämmchen rührte, das am Zaun hinundher wanderte, anscheinend hilflos etwas suchend. Dann sah ich tatsächlich im Hintergrund, getrennt durch die Anzahl von Rehen, ein Mutterschaf mit einem weiteren kleinen schwarzen Lamm. Sie schiehn sich aber nicht um das verlorene zu kümmern. Da - Rettung in Sicht! - kam eine Ricke, also Rehmutter auf das kleine verlorene zu; Sie begann mit ihrem Maul das Lamm am Hinterteil zu stupsen und so anmählich in Richtung seiner Mutter zu dirigieren. Als sie sich nahe dem Mutterschaf befand, kam dieses(dem kleinen) entgegen um es "abzuholen": Familienzusammenführung - oder nur tierischer Instinkt?
Reply With Quote
Alt Today
Advertising
Google Adsense
 
Diese Werbung wird registrierten
Mitgliedern so nicht angezeigt.
Werden sie noch heute
auf Chat24.de
Standard Sponsored Links

ADD-ON:
  #2  
Old 10.10.2008, 15:04
Pilot040's Avatar
Pilot040 Pilot040 is offline
Unwichtig...
 

Join Date: 21.02.2008
Location: NRW
Posts: 1.180
Pilot040 has disabled reputation
Default

Hallo Joanne,

ein sehr schönes Erlebnis das Du da schilderst.

Hm..ich glaube die Tiere wissen schon sehr genau was sie da tun.
Nicht so "rational" wie wir Menschen ..und mag man es "Instinkt" oder sonstwie nennen... aber ich bin immer noch fest davon überzeugt, dass auch solche Tiere Gefühle ähnlich denen der Menschen kennen. Ein Lamm, Reh oder Pferd etc. ist ja keine Mikrobe.
Und wenn man etwas "sensibel" den Tieren gegenüber ist, weiß man auch das es so ist.

Und eines steht sicher fest: Tiere spüren Dinge und Geschehnisse völlig anders und teils erheblich intensiver als wir Menschen. Auch Ereignisse, die noch in der näheren Zukunft liegen und die wir Menschen noch gar nicht erahnen.
Das werden sicher auch viele Tierhalter bestätigen können...manchmal ist man echt verblüfft, wie ein Tier bestimmte Situationen schon vor uns erkannte und entsprechend reagiert hat....

Und wie "intelligent" viele Tierarten sind (nicht nur wenns ums Futter geht), ist glaube ich auch "Nicht-Tierfreunden" klar.

Auch die Rehe hier aus dem Wald: Die Jungtiere laufen hier öfters auf dem Grundstück herum (Fotos hatte ich mal ins alte Forum gestellt) als ob das nichts wäre....gucken Dich an, bleiben stehen...Du kannst sie fast berühren. Bei ca. 2 Metern Distanz ist aber Ende...geht man vorsichtig näher, hauen sie ab.

Aber sie wissen seit Generationen: Die Menschen hier tun ihnen nichts, hier werden sie auch nicht abgeschossen, sondern hier gibts leckere Blumen und Planzen im Garten.
Absolut keine Scheu oder gar Angst...sie sind fast wie Haustiere.
In Wäldern, in denen geschossen wird, kämen sie nicht mal auf 50 Meter an den Menschen heran sobald sie nur seine Witterung haben.

Auch wenn sie kein Gewehr oder dessen Reichweite kennen .... aber die Verknüpfung zur "Gefahr Mensch" scheint aus Erfahrungen heraus zu bestehen...und auch das zeugt von einer Art Intelligenz wenn man das umsetzt und die Gefahr dann meidet.
Wie sonst ist das Verhalten zu erklären, dass dieselbe Tiergattung hier so "menschenbezogen" und angstfrei lebt, woanders aber die Menschen meidet?
Klar könnte man das auch mit "Instinkt" erklären ...
__________________
Gruß,
Pilo



Chat24 Team-Kontakt

Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrags
Reply With Quote
ADD-ON:
  #3  
Old 12.10.2008, 12:44
sun6262's Avatar
sun6262 sun6262 is offline
Profilneurosenpflegerin
 

Join Date: 21.02.2008
Posts: 388
sun6262 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Default

Ein tolles Erlebnis! Wir Menschen unterschätzen Tiere sehr oft.
Das, was Du, Pilot schreibst, kann ich nur bestätigen. Ein Hund (Leonberger) hatte seinen Platz unter einem Bild stehen. Mit einem Male stand er auf, legte sich woanders und war nicht mehr in seinen Korb zu bewegen. 4 Stunden später kam das Bild ( ziemlich groß und schwer) ohne äußere Einwirkung herunter.
Es gibt auch große Unterschiede, im Bezug auf Charaktere. Ein Wesen kann da mehr zeigen, wie dieses Reh, als andere.
Einfach klasse, was Du da beschreibst, Joanne.
__________________
Man kann 20 Jahre die gleichen Fehler machen und dies dann 'Erfahrung' nennen
Reply With Quote
ADD-ON:
  #4  
Old 13.10.2008, 14:54
joanne joanne is offline
In Gedenken an
 

Join Date: 16.03.2008
Location: OWL
Posts: 197
joanne befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Default Eine wundersame Geschichte

Die folgende Geschichte ist so erstaunlich, dass sie in unserer Familie von einer Generation zur nächsten weitergegeben wurde. Mein Onkel (er würde jetzt weit über 100 Jahre alt sein), war wie schon manches Mal zuvor, zu einem gemeinsamen Urlaub mit einem Freund, Pastor T, auf der Insel Langeoge. An einem der ersten Morgen nach seiner Ankunft, so berichtete mein Onkel, ging er mit dem Freund am Strand spazieren. Das Wetter war herrlich, der Sand trocken, und deshalb trug Pastor T. seine Schuhe in der Hand. Da blieb er plötzlich stehen, schien sich an einer kleinen, dort befindlichen Getränkebude zu orientieren und sagte dann zu meinem Onkel: "Hier ungefähr habe ich voriges Jahr, als ich allein hier war, meinen Ehering verloren." Zur Erklärung berichtete er meinem Onkel, dass er am Morgen den Ringfinger seiner rechten Hand verstaucht habe. Den Ring habe er deshalb, als er bei einem Morgenspaziergang bemerkte, dass der Ringfinger nun begann anzuschwellen abgenommen und in die Hosentasche gesteckt. Dann müsse er wohl mit herausziehen eines Taschentuchs den Ring herausgezogen und unbemerkt verloren haben. Trotz alles Suchens habe er ihn nicht wiedergefunden.
Während er all dieses berichtete, wühlte er mit einem Fuß im Sand und - oh Wunder! Hier kam der Ring jetzt wieder zu Tage. Es gibt doch noch Wunder!
Reply With Quote
ADD-ON:
  #5  
Old 21.10.2008, 23:45
gml39's Avatar
gml39 gml39 is offline
Chacun à son goût
 

Join Date: 25.02.2008
Location: Franconia
Posts: 137
gml39 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Default Wundersame Geschichte

Hallo und Guten Tag Joanne,

eine wirklich sehr schöne Geschichte und auch wunderbar erzählt. Hebt sich so wohltuend von Vielem, das hier so eingestellt wird ab.

Viele liebe Grüße,
Günter (gml39)
__________________
Hacer un Amigo es una Gracia, Tener un Amigo es un Don, Conservar un Amigo es una Virtud, Ser Tu Amigo! Es un Honor
Reply With Quote
ADD-ON:
  #6  
Old 27.10.2008, 15:42
joanne joanne is offline
In Gedenken an
 

Join Date: 16.03.2008
Location: OWL
Posts: 197
joanne befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Default Wenn eine(r) eine Reise tut.......

Meinem Spanienreisetagebuch entnehme ich zwei Erlebnisse, die mich immer
(hinterher) noch belustigen.
Es war im Sommer vor ein paar Jahren: Ich war, von Portugal kommend, in Madrid eingeflogen, von wo aus ich an einer mehrtägigen Busreise durch das Land teilnehmen wollte. Doch zuvor wollte ich 2 Extratage in der Hauptstadt allein verbringen. Noch am Flugplatz, ging ich-nach bewährter Methode-zuerst zum Info.Stand der benutzten Fluglinie, denn dort arbeitet ja ortskundiges Personal. Ich bat, daß man mir eine kleine, möglichst zentral gelegene Unterkunft suche und ein Zimmer buche. Dies geschah und schon bald hielt ich einen Zettel mit der Adresse der "Pensoa Herdandez"-soundso Straße. Nr 12 in der Hand und reichte sie dem Taxifahrer-und los gings. Nach längerer Fahrt- Flughäfen liegen ja immer außerhalb-kam mir das durchfahrene Stadtgebiet aber allmählich merkwürdig, ja, fragwürdig vor. Ich hatte dies kaum zu Ende gedacht, da hielt die Taxe auch schon.-Meine Koffer standen auf dem Pflaster- ich zahlte, die Wagentür knallte zu und weg fuhr meine Taxe.
Ich schaute mich in der engen Strasse um; tatsächlich stand ich vor einer Nr. 12!- doch dieses da eine Pension? Niemals. denn der untere Teil des Ge-
bäudes war eine Scheune, deren große Türen weit offen stand, sodaß ich im dämmerigen Innern ein paar Männer zusammen sitzen sah die anscheinend etwas arbeiteten z. B. Kartoffelsäcke reparieren? Natürlich erweckte ich Neugier, ja, Belustigung. Mein zögerlicher Versuch (in eglisch, schlechtem franz.) einer Frage, wo ich denn sei, löste nur einen Wortschwall aus, von dem ich kein Wort verstand. Zum Glück hatte mir der Taxifahrer den Zettel mit der Adresse wieder gegeben und den zeigte ich nun einem der Männer. was aieder eine lebhafte Diskussion hervorrief. Aus 6 hoch gehaltenen Fingern folgerte ich, und entsprechenden anderen Handzeichen - ich solle 6
Häuser weiter gehen. Also ergriff ich einen der beiden Koffer und bat (nun meinerseits durch Handzeichen), "ein Auge" auf meinen 2. zu haben und begab mich, nur mal zu sehen, zu dem 6. Haus weiter in der Straße, Dort gab es einen kleinen Laden- also nicht das gesuchte, Trotzdem betrat ich ihn und man hatte tatsächlich ein Telefon dort. Mit dem, mir ausgedachteten spanisch: Una lista di Telefona?? hatte ich Glück! Man verstand mein fließendes(hahaha) spanisch und als ich noch den Zettel mit der Adresse zeigte, man lachte, und zeigte mir im Telefonbuch die richtige Adresse und sie war des Rätsels Lösung: Anstatt der Nr. 12 die richtige Straßenbezeich-
nung zu zuordnen--es gibt eine "Gasse" und eine "Avenida" gleichen Namens. hatte die Person am Flughafen die beiden Nr. 12 vertauscht und so war ich in der Gasse gelandet.Man bestellte mir noch eine neue Taxe, ich holte meinen anderen Koffer und bald fuhr ich unter dem Gewinke und Ge-
lächter der Männer und anderer Neugieriger zur richtigen "Pensoa Hernandez", in der richtigen Nr. 12, in der ich mich in den nächsten 2 Tagen sehr wohl fühlte.

Ich erwähnte am Anfang der kleinen Geschichte 2 Erlebnisse; so
war dies der erste Streich,,
und der 2. folgt ihm (nicht) zugleich,
aber im 2-3Wochen Wartezeitbereich.
Reply With Quote
ADD-ON:
  #7  
Old 29.10.2008, 13:25
gml39's Avatar
gml39 gml39 is offline
Chacun à son goût
 

Join Date: 25.02.2008
Location: Franconia
Posts: 137
gml39 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Default Tiergefühle

Hab vor einer Woche im Phoenix-Fernsehen eine Geschichte eines Farmers gehört, der auf seiner Weide eine grössere Büffelherde unterhält und sich auch so um die Wiederaufzucht von Büffeln kümmert. Es ist zwar eine letztlich traurige Geschichte, passt aber gut in diese Ecke, sagt sie doch sehr viel über das Empfinden von Tieren und über das stark ausgeprägte Zusammengehörigkeitsgefühl, speziell von Büffeln, aus.

Er beobachtete eines Tages, wie seine Büffelherde ein Stück weiterzog, aber eine Büffelmutter bei ihrem Büffelkalb zurückblieb, das am Boden lag, weil es ein Bein gebrochen hatte und nicht mehr aufstehen konnte. Die Mutter stupste es immer wieder an und versuchte es aufzurichten, aber vergebens. Sie zog dann weiter zur Herde und kurz danach kamen einige Büffel zurück zu dem Kälbchen, stellten sich auf beiden Seiten davon und auch hinter ihm auf und versuchten es immer wieder mit ihren Hörnern hochzuheben ... aber vergebens. Sie gingen wieder zur Herde zurück und kurz danach kam ein Büffel aus der Herde zum Kälbchen und versetzte ihm einen Gnadenstoß, um es von seinen Qualen zu befreien. Danach kam die ganze Herde zurück zum Kälbchen, alle beschnupperten es und nahmen Abschied von ihm ............... der Farmer sagte, "es war wie eine letzte Ehrerweisung".
__________________
Hacer un Amigo es una Gracia, Tener un Amigo es un Don, Conservar un Amigo es una Virtud, Ser Tu Amigo! Es un Honor
Reply With Quote
ADD-ON:
  #8  
Old 29.10.2008, 13:29
sun6262's Avatar
sun6262 sun6262 is offline
Profilneurosenpflegerin
 

Join Date: 21.02.2008
Posts: 388
sun6262 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Default

ja, lieber GML, wir unterschätzen Tiere immer wieder.
Mir erscheint dieses Verhalten menschlicher, als das man alte Menschen im K H am Sterben hält ( mit sogenannten Lebenserhaltenden Maßnahmen), statt sie in Würde gehen zu lassen.
Wir könnten soo viel lernen von den Tieren, man müßte sich nur Mühe machen, mal genauer hin zuschauen.
__________________
Man kann 20 Jahre die gleichen Fehler machen und dies dann 'Erfahrung' nennen
Reply With Quote
ADD-ON:
  #9  
Old 21.11.2008, 09:55
joanne joanne is offline
In Gedenken an
 

Join Date: 16.03.2008
Location: OWL
Posts: 197
joanne befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Default zum kommentar büffelgeschichte

Quote:
Originally Posted by sun6262 View Post
ja, lieber GML, wir unterschätzen Tiere immer wieder.
Mir erscheint dieses Verhalten menschlicher, als das man alte Menschen im K H am Sterben hält ( mit sogenannten Lebenserhaltenden Maßnahmen), statt sie in Würde gehen zu lassen.
Wir könnten soo viel lernen von den Tieren, man müßte sich nur Mühe machen, mal genauer hin zuschauen.
Hallo, sun6262
Dein Kommentar zur Büffeltragödie hat mich interessiert; würde gerne mit Dir
das Thema Tiere mal näher erörtern, wenn Du magst.
Stimme Dir zu in Deiner Meinung über die Maßnahmen der Lebensverlängerung für den Menschen und meine Patientenverfügung entspricht dieser Einstellung.

Joanne
Reply With Quote
ADD-ON:
  #10  
Old 21.11.2008, 20:03
Pilot040's Avatar
Pilot040 Pilot040 is offline
Unwichtig...
 

Join Date: 21.02.2008
Location: NRW
Posts: 1.180
Pilot040 has disabled reputation
Default

Hallo Joanne,

eine gute Gelegenheit dazu ist ja auch die (Haus)tierecke:

http://www.chat24.de/group.php?groupid=2

Wie ich eben sehe, bist Du dort ja auch schon eingetragen.
Dort findest Du auch einige nette Erlebnisse mit Tieren.
__________________
Gruß,
Pilo



Chat24 Team-Kontakt

Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrags
Reply With Quote
ADD-ON:
Reply

Bookmarks

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +1. The time now is 08:21.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.