Go Back   Chat24.de > Ernste Themen & Diskussionen > Ernste Diskussionen
Register FAQ Members List Calendar Spielhalle Mark Forums Read

Ernste Diskussionen Themen mit etwas mehr "Tiefgang", welche weder so richtig in "Smalltalk" noch in "Politik & Wirtschaft" passen

Reply
 
Thread Tools Display Modes
  #1  
Old 25.02.2008, 14:10
petra100's Avatar
petra100 petra100 is offline
Chatter und Forenschreiber
 

Join Date: 21.02.2008
Posts: 250
petra100 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Default Tödliche Mail

Tödliche E-Mail
Immer als sie nach Hause kam, setzte sie sich an den Computer,
wählte sich ins Internet ein und blieb solange online,
bis sie ihre Mutter ins Bett schickte.

Aber an diesem Tag war es anders, sie hatte sich verliebt.
Es verging kaum eine Minute, wo sie nicht an ihn dachte.
Sie hatte nur seinen Nicknamen im Kopf und seine Beschreibung.
Andauernd dachte sie darüber nach,
wie er wohl aussehen würde.
Sie hatten nie so richtig über sich selbst geredet,
nie über persönliche Details wie genauer Wohnort oder so.
Sie wusste nur, dass er in Deutschland wohnte,
wie sie selbst, aber etwa 400 km weit entfernt;
zu weit um ihn zu besuchen.
Sie konnte ihm vertrauen, konnte sich loslassen,
konnte sich fallen lassen, wenn sie mit ihm chattete,
was sie sonst nicht konnte.
In real war sie sehr schüchtern, traute sich kaum etwas zu.
Doch im Chat, wenn sie mit ihm sprach,
dann konnte sie sich richtig fallen lassen,
und ihren Gefühlen freien Lauf lassen.

Doch das sie sich in ihn verlieben würde,
daran dachte sie nie.
Sie hielt es nicht für möglich, sich in einem Chat zu verlieben,
doch nun war es doch passiert;
sie konnte nichts mehr dagegen machen.
Es vergingen einige Tage; sie dachte pausenlos an ihn;
war schon öfters so nah dran, es ihm zu gestehen,
aber sie schaffte es nie.
Doch dann kam der Tag, an dem sie beschloss, es ihm zu sagen.
Als sie sich nach der Schule an den Pc setzte,
und in den Chat ging, war er nicht da.
Sie wartete lange, doch er kam nicht.
Sonst war er immer da. Jeden Tag um die gleiche Zeit.
Doch heute nicht.
Sie hatte keine Ahnung, was dazwischengekommen war
und befürchtete schon das schlimmste.
Und da kam ihr die Idee, ihre E-Mails nachzulesen.
Sie hatte Post, es war eine E-Mail von ihm.
Als sie den Betreff las, stieg in ihr ein eigenartiges Gefühl auf.
Ein mulmiges Gefühl in ihrem Bauch.
Ein Gefühl, dass ihr die Luft wegbleiben ließ.
Im Betreff stand : Tut mir leid, ich mag dich nicht mehr!!!
Sie machte die Mail auf......
Na du......

Es tut mir leid, ich hätte es dir viel eher sagen sollen,
hätte es niemals so weit, kommen lassen dürfen.
Ich bin nicht der, den du denkst.
Ich bin nur ein gewöhnlicher Mensch, kann mit dir ehrlich gesagt nichts anfangen.
Ich habe dich die ganze Zeit nur belogen.
In Wirklichkeit wollte ich nur jemanden verarschen.
In Wirklichkeit kann ich dich nicht leiden.
Du mit deinem ewigen Gejammer,
du, mit deiner völlig abartigen Sicht vom Leben und allem.
Ich habe mitgespielt, weil es das war, was du wolltest.
Aber ich kann dich nun mal nicht leiden,
deswegen werde ich dich jetzt in Ruhe lassen.
Das ist das Letzte, was du von mir hörst.

Sie konnte es nicht glauben.
Jedes Wort fühlte sich so an,
als würde ein Messer in ihr Herz stechen.
Es tat so fürchterlich weh, als sie das las.
Die Tränen konnte sie nicht mehr zurückhalten.
Sie rollten über ihre Wangen, bis zum Kinn.
Es fühlte sich an, wie Dornen, die sich in sie hineinfuhren.
Sie war alleine zu Hause; zum Glück.
So hätte sie sich nicht getraut, aus dem Zimmer zu gehen.
Und das Weinen konnte sie auch nicht unterdrücken.
Es kam aus ihr heraus,
als hätte sie seit Jahren nicht mehr geweint.
Sie hatte das Gefühl, als würden diese Worte alles in ihr zerstören, verbrennen.......
Sie wollte nicht mehr.
Er war die einzige Person, der sie vertraut hatte.
Doch es war alles nur Show.......

Er war nicht real, diese Person, die sie liebte, hasste sie.
Sie wollte nicht mehr leben.
Alles, woran sie geglaubt hatte, war eine Lüge.
Und das Schlimmste war immer noch,
das er es ihr so sagen musste.
Er hätte es auch anders tun können......
Aber wieso so???
Und wieso gerade sie und nicht eine andere naive Chatterin?
Sie sah nicht mehr richtig,
ihre Augen waren voller Tränen.
Und in ihr brannte es förmlich.
Sie konnte sich noch daran erinnern, dass ihre Mutter einmal Schlaftabletten gekauft
hatte.......

Im Bad mussten sie sein, wie vor einigen Tagen auch noch,
als sie sie per Zufall gefunden hatte.
Sie setzte sich wieder an den Pc, vor ihr der Posteingang -
Keine neuen Nachrichten -........
Der Deckel des Röhrchens springt weg, als sie es aufmachte.
Da waren einige weiße Tabletten.
So klein und doch so gefährlich.
Sie nahm sich eine heraus und schluckte es.
Es war ekelhaft; es schmeckte fürchterlich bitter,
aber die Tablette verschwand sofort in ihrem Magen.
Der Rest kann ja nicht schlimm sein,
gleich ist es ja eh vorbei dachte sie,
und schluckte den Rest der Tabletten auch.
Wie lange sie da saß und auf Post von ihm wartete,
konnte man nicht sagen, es mussten Stunden gewesen sein.
Ihr Kopf wurde immer schwerer,
die Augenlider waren so schwer wie Blei.
In ihrem Magen brannte es,
doch sie spürte es nicht mehr.
Alles war wie durch Watte gedämpft.
Der Kopf sank auf die Tastatur, ihre Augen schlossen sich.......

Das Herz wurde immer langsamer, alles schlief ein.
Für immer........

Man fand sie am nächsten Morgen.
Tot vor dem Pc, in der Hand das leere Röhrchen.
Und auf dem Bildschirm, eine Nachricht.
Irgendwer von den Ärzten musste sie geöffnet haben. Darin stand:

Huhu
Gott, was hat denn mein Bruder für einen Mist geschrieben?
Tut mir leid, ich habe das nicht geschrieben......
glaub mir bitte.......
ich könnte dir niemals weh tun.......

Denn ich liebe dich!
Wenn Euch dieses Mail auch so sehr berührt hat, wie mich,
dann kopier Dir diesen Text und leite diesen weiter oder baue den Text auf Deiner HP ein.
Damit manche aufhören, im Internet ihre Späße zu treiben - mit Anderen!
Die Ulkereien könnten dann nämlich auch so enden!
Reply With Quote
Alt Today
Advertising
Google Adsense
 
Diese Werbung wird registrierten
Mitgliedern so nicht angezeigt.
Werden sie noch heute
auf Chat24.de
Standard Sponsored Links

ADD-ON:
  #2  
Old 25.02.2008, 15:56
schamatzi schamatzi is offline
der anders denkende
 

Join Date: 21.02.2008
Posts: 916
schamatzi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Default

Da ick ja nen bissel sensibelchen bin muss ick sagen diese geschichte hat mich auch sehr berührt,fast zu traurig um wahr zu sein
__________________
Wer gar nichts tut, kann nichts falsch machen... so lege ich die Hände in den Schoß und tue nichts... Einzig Luft holen... obwohl ich überlege, das auch noch einzustellen... nicht, daß ich mich noch veratme...
Reply With Quote
ADD-ON:
  #3  
Old 25.02.2008, 18:16
Pauli100's Avatar
Pauli100 Pauli100 is offline
gelegentlicher Chatter
 

Join Date: 24.02.2008
Posts: 1
Pauli100 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Default

Eine Geschichte, die mich sehr berührt, weil: sie ist so unrealistisch nicht.

Allerdings gibt es von diesen „Brüdern (und Schwestern)“ hier auch einige unter uns, die, um von sich selbst und ihrem Tun abzulenken oder sonst was zu kompensieren, nicht davor zurückschrecken, Beziehungen und Freundschaften durch bewusste Falschinformationen zu irritieren oder gar zu zerstören.

Mein Fazit: die Geschichte noch mal lesen und dann denken, bevor man/frau hier schreibt.
Reply With Quote
ADD-ON:
  #4  
Old 25.02.2008, 18:20
Pilot040's Avatar
Pilot040 Pilot040 is offline
Unwichtig...
 

Join Date: 21.02.2008
Location: NRW
Posts: 1.180
Pilot040 has disabled reputation
Default

Dazu passt sicher auch folgende Geschichte gut, die ich hier nochmals als "Warnung vor zu schneller Preisgabe persönlicher Daten in Chat's" veröffentliche.
Man weiß halt nie genau, wer am "anderen Ende" wirklich sitzt.... und das betrifft nicht nur Kinder und Jugendliche:


Und hier eine Geschichte zum Nachdenken...
Fußschritte

Shannon konnte die Fußschritte hinter sich hören als sie nach hause ging. Der Gedanke dass sie verfolgt wird, lies Ihr Herz schneller schlagen. "Du bist lächerlich," sagte Sie sich selbst, Niemand verfolgt dich." Um sicher zu gehen beschleunigte Sie Ihr Schritttempo, doch die Schritte glichen sich den ihren an...

Sie hatte Angst nach hinten zu sehen und sie war froh dass sie fast zuhause war. Shannon sagte ein schnelles Gebet, "Gott, bitte lass mich sicher nach hause kommen." Sie sah das Außenlicht brennen und rannte den Rest des Weges, bis zum Haus. Erst mal drinnen, lehnte sie sich einen Moment gegen die Tür, erleichtert in den sicheren vier Wänden ihres Zuhause zu sein.

Sie sah aus dem Fenster um nach zu sehen ob jemand da draußen war. Der Gehweg war leer. Nach dem durchblättern Ihrer Bücher, entschloss sie sich einen Snack zu sich zu nehmen und online zu gehen.

Sie loggte sich unter Ihren Nicknamen ByAngel213 ein.
Sie sah in Ihre Buddyliste und stellte fest dass GoTo123 online ist.
Sie schickte ihm eine Nachricht.

ByAngel213:
Hi Ich bin froh dass du online bist! Ich hab geglaubt dass mich jemand nach Haus verfolgt hat. Es war total komisch!

GoTo123:
Du guckst zu viel Fern. Wieso sollte dich jemand verfolgen? Wohnst du nicht in
einer sicheren Gegend?

ByAngel213:
Natürlich wohn ich in einer sicheren Gegend. Ich nehme an das ich mir dass
nur eingebildet habe, denn ich hab niemanden gesehen, als ich raus geschaut habe.

GoTo123:
Es sei denn du hast deinen Namen übers Internet raus gegeben. Das hast du doch nicht gemacht oder?

ByAngel213:
Natürlich nicht. Ich bin doch nicht doof, weist du?

GoTo123:
Hattest du ein Softball Spiel nach der schule heute?

ByAngel213:
Ja, und wir haben gewonnen!!

GoTo123:
Das ist klasse! Gegen wen habt Ihr gespielt?

ByAngel213:
Wir haben gegen die Hornets
gespielt. Der irren Uniformen sind total schrecklich! Sie sehen aus wie Bienen.

GoTo123:
In welchem Team spielst du?

ByAngel213:
Wir sind die Canton Cats.
Wir haben Tigerpfoten auf unseren Uniformen. Die sind total cool!!!

GoTo123:
Hast Du gepitched?

ByAngel213:
Nein, ich spiele second Base.
Ich muss weg. Meine Hausaufgaben müssen fertig sein bevor,
meine Eltern nach hause kommen.
Ich will sie nicht verärgern. CU!

GoTo123:
Bis dann. CU!


Während dessen......

GoTo123... ging zum Mitglieds Menü und begann die suche nach ihrem Profil. Als er es fand, markierte er es und druckte es aus. Er holte einen Stift heraus und begann auf zu schreiben was er bis jetzt über angle wusste.

Ihr Name: Shannon
Geburtsdatum: 03. Jan.1985 Alter: 13
Staat in dem sie wohnt: North Carolina
Hobbies: softball, Chore, skating und shoppen.

Neben dieser Information wusste er, dass sie in Canton wohnt, weil sie es ihm grad gesagt hat. Er weiß, dass sie bis 18:30 Uhr alleine war und das jeden Nachmittag bis Ihre Eltern von der Arbeit kommen. Er wusste das sie im Schulteam Donnerstag-Nachmittag Softball spielt...

Und dass sich das Team "Canton Cats" nennt. Ihre Glückszahl 7 ist auf dem Rücken Ihrer Uniform gedruckt. Er wusste, dass sie im siebten Schuljahr der Canton Junior High School war. Das hattte sie ihm erzählt. All dies in einer Unterhaltung die sie Online hatten.

Er hatte jetzt genug Information um sie zu finden...

Shannon erzählte Ihren Eltern nichts von dem Geschehen auf dem Weg nach Haus. Sie wollte nicht, dass sie Ihr eine Szene machen und ihr verbieten, zu Fuß nach Haus zu gehen nach dem Softballspiel. Eltern übertreiben immer maßlos und ihre waren die schlimmsten... Sie wünschte, sie wäre kein Einzelkind. Wenn sie doch einen Bruder und eine Schwester hätte, dann wären ihre Eltern nicht so übertrieben beschützerisch.

Bis Donnerstag hatte Shannon die Fußschritte längst vergessen...

Sie war grad mitten im Spiel als sie merkte, dass jemand sie anstarrte. In dem Moment fielen ihr auch wieder die Schritte ein. Sie sah von Ihrem second Base nach oben um festzustellen, dass ein Mann sie genau beobachtete. Er lehnte sich gegen den Zaun und lächelte, als sie ihn an sah... Er sah überhaupt nicht angsteinflössend aus und sie vergaß schnell wieder ihre Bedenken. Nach dem Spiel saß er auf einer Bank in ihrer Nähe, als sie noch kurz mit dem Trainer sprach. Sie bemerkte sein Lächeln auf ein neues und ging an ihm vorbei. Er nickte und sie lächelte zurück. Ihm fiel der Name auf dem Rücken Ihres Trikots auf.

Er wusste dass er sie gefunden hatte...

Er ging mit einem sicheren Abstand hinter ihr her. Sie waren nur ein paar Häuser von Shannons zu Hause entfernt. Und als er wusste wo sie wohnt, ging er schnell zurück zum Park um sein Auto zu holen. Jetzt musste er warten. Er entschloss sich, etwas zu essen bis die Zeit gekommen ist nach Shannons Haus zu gehen. Er fuhr zu einem Schnellrestaurant und blieb dort bis es Zeit war seinen Schritt zu machen. Shannon war in Ihrem Zimmer als sie stimmen im Wohnzimmer hörte...

"Shannon, komm her," Ihr Vater rief. Er hörte sich besorgt an und sie konnte sich keineswegs vorstellen warum. Sie ging ins Zimmer, als sie den Mann vom Spielfeld auf dem Sofa sitzen sah.
"Setz dich," fing ihr Vater an, "dieser Mann hat uns grad eine sehr interessante Geschichte über Dich erzählt." Shannon ging zu einem Stuhl gegenüber im Raum. Wie konnte er ihren Eltern überhaupt irgend etwas erzählen? Sie hatte ihn bis heute noch nie zu vor gesehen!

"Weißt du wer ich bin? Shannon?" Fragte der Mann sie.
"Nein," antwortete Shannon.
"Ich bin ein Polizist und dein Online Freund, GoTo123."
Shannon war erstaunt. "Das ist nicht möglich!
GoTo ist ein Kind in meinem Alter! Er ist 14 und wohnt in Michigan!"

Der Mann lächelte. "Ich weiß, dass ich dir das erzählt habe, aber es war nicht wahr. Siehst du, Shannon, es gibt Menschen Online die nur so tun als wenn sie Kinder wären...

Ich war einer von denen...

Doch während andere es machen um Kinder zu finden und Ihnen weh zu tun, gehöre ich zu der Gruppe die es macht um Kinder zu schützen. Ich bin her gekommen um dich zu finden und um dir bei zu bringen wie gefährlich es sein kann, zu viele Informationen rauszugeben an Menschen übers Internet.

Du hast mir genug erzählt um es mir leicht zu machen dich zu finden. Dein Name, die Schule die du besuchst, der Name deines Ball Teams, und die Position in der du spielst. Die Nummer und der Name auf deinem Trikot, machte das finden nur noch einfacher." Shannon war immer noch erstaunt. "Du wohnst nicht in Michigan?" Er lachte. "Nein, ich wohne in Raleigh. Es hat dir ein sicheres Gefühl gegeben zu glauben das ich so weit weg wohne, nicht wahr?"
Sie nickte. "Ich hatte Freunde, dessen Tochter war genau wie du, nur hatte sie nicht so viel Glück. Der Mann fand sie und tötete sie während sie allein zu Haus war. Kinder wird bei gebracht nie jemanden zu sagen wenn sie allein zu hause sind, jedoch tun sie es ständig, online. Sie tricksen dich aus, Informationen rauszugeben, ein wenig hier, ein wenig da. Bevor du es weißt hast du ihnen genug erzählt damit sie dich finden können, ohne dass du es überhaupt bemerkt hast. Ich hoffe das du daraus etwas gelernt hast und demnächst vorsichtiger bist."
"Das werd' ich" versprach Shannon.
"Wirst du anderen davon erzählen, damit sie auch sicher sind?"
"Das verspreche ich!"



Vielleicht schärft das dem Einen oder Anderen erneut die Sinne....
__________________
Gruß,
Pilo



Chat24 Team-Kontakt

Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrags
Reply With Quote
ADD-ON:
  #5  
Old 25.02.2008, 21:32
chat_naeschen's Avatar
chat_naeschen chat_naeschen is offline
Moderatorin
 

Join Date: 22.02.2008
Location: NRW
Posts: 27
chat_naeschen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Default

Beide Geschichten sind erschreckend REAL... denn egal.. ob Erwachsene..oder Kinder... die Naivität haben BEIDE

Zur ersten Geschichte fällt mir nur ein...
Das ich hoffe... das weder mir als Mutter noch sonst irgendeinem HIER jemals sowas passiert.
Wie heißt es immer so schön??? Wir leben in einer "Weg-Seh-Gesellschaft"!
Ich persönlich empfinde es als eine Schande.. das sich heute so wenig Menschen umsehen... registrieren was in der Nachbarschaft..im persönlichen Umkreis usw abgeht.
Beispiele gibts ja nu wirklich zu genügend!!
Haltet Eure Augen auf... lieber einmal zuviel hinschauen..als NUR einmal zuwenig!!!
lg naeschen
Reply With Quote
ADD-ON:
  #6  
Old 26.02.2008, 04:09
reinart reinart is offline
Chatter
 

Join Date: 24.02.2008
Location: Borsdorf Sachs.
Posts: 1
reinart befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Default

Danke Petra ,du sprichst mir aus dem Herzen!GLG Reini
Reply With Quote
ADD-ON:
  #7  
Old 26.02.2008, 18:20
annico annico is offline
annico
 

Join Date: 22.02.2008
Location: Düsseldorf
Posts: 14
annico befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Default tödliche mail

Hallo petra

Danke für die Geschichte, allerdings eine sehr traurige und schockierende.

Es ist nicht zu fassen, daß es Menschen gibt, die sowas
machen.Da muß man doch krank sein im Kopf.

Es ist auch richtig, daß man seine persönlichen Daten nicht komplett ins Internet stellen soll. Leider wird man ab und zu angemacht, daß zu wenig preisgegeben wird.

Gruß -annico-
Reply With Quote
ADD-ON:
  #8  
Old 27.02.2008, 00:09
Sekieh's Avatar
Sekieh Sekieh is offline
pflegeleicht :)
 

Join Date: 21.02.2008
Location: im Norden , dicht am Deich :)
Posts: 6
Sekieh befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Default

Hallo Petra, Hallo Pilot

Eure Geschichten haben mich auch sehr berührt.
Man fühlt sich sicher und anonym vor dem Monitor und viele vergessen leicht, dass hinter jedem Nick ein Mensch mit Gefühlen und einer Seele steckt.
Manche Seelen sind hell und freundlich andere wiederum dunkel und gefährlich.
Diese beiden Geschichten sollten auf der Startseite bleiben, damit man an die so oft vergessenen Gefahren im Netz, immer wieder erinnert wird.

Liebe Grüße
Sekieh
Reply With Quote
ADD-ON:
  #9  
Old 27.02.2008, 12:39
sternchen_275 sternchen_275 is offline
sternchen_275
 

Join Date: 25.02.2008
Posts: 1
sternchen_275 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Default Aufgerüttelt

Ich hoffe sehr das die beiden Geschichten viele lesen und auch aufrütteln. Ich selber habe am Beginn meines Chatdaseins auch viel erzählt und war oft dumm und blauäugig. Und das als Erwachsene. Ich dachte auch immer, nee, so wie du bist sind die anderen auch. Ehrlich, freundlich und wollen nur mal nette Kontakte knüpfen. Weit gefehlt.
Also, ich kann mich nur anschliessen. Niemals zuviel preisgeben....
LG das Sternchen
Reply With Quote
ADD-ON:
  #10  
Old 27.02.2008, 13:42
Pilot040's Avatar
Pilot040 Pilot040 is offline
Unwichtig...
 

Join Date: 21.02.2008
Location: NRW
Posts: 1.180
Pilot040 has disabled reputation
Default

Da mir dieses Thema persönlich besonders am Herzen liegt und ich mich seit einigen Jahren an Schulen etc. für die Aufklärung und "Schärfung der Sinne" in dieser Richtung einsetze, pinne ich den Thread mal oben fest.

So wird er hoffentlich auch in späterer Zukunft noch gelesen und dient auch neuen Mitgliedern vielleicht als Warnung vor übermäßiger Preisgabe persönlicher Daten.
Die teils grausamen Folgen kann man in einigen erschreckend realistisch gestalteten Spielfilmen sehen.

In den "Needful-Links" des alten Forums hatte ich ja einige offizielle Seiten zu dem Thema (auch die des BKA's) veröffentlicht, diese möchte ich auch in diesem Thread nochmals verlinken:

( Es handelt sich dabei einerseits um die Gemeinschafts-Initiative des BKA mit FSM und DTAG "Kinder sicher im Netz" und weitere Seiten für mehr Medien-Kompetenz bei Eltern, Lehrern/Erziehungsberechtigten und Kindern. Auch in Richtung "richtiges Verhalten in Chat's etc. )


Medien-Kompetenz für Kinder, Eltern und sonstige Erziehungsberechtigte:

Auf diesen Seiten können Kinder auch zum Teil ihren "Internet-Führerschein" erwerben.


Die Internauten (Kinderbereich)
Eine sehr nette Seite für Kinder, Eltern und Lehrer

Die Internauten (Eltern- und Lehrerbereich)

Das Internet-ABC
Mit kindgerechtem Quiz rund um PC und Internet

Lizzynet
Eine Seite speziell für Mädchen, vom Ministerium für Bildung u. Forschung

Cyberzwerge
für Kinder u . Jugendliche zw. 8 und 17 Jahren, moderiert

Kids & Teens
Kinderseite der Polizei-Beratung

Tipps für Kinder

Tipps für Eltern

Kinder sicher im Netz <......> Das Eltern-Quiz
Für mehr Internetkompetenz von Eltern und Erziehungsverantwortlichen

Klicksave
Medienkompetenz für Jugendliche und Eltern


Denn dieses Thema betrifft wie gesagt nicht nur Kinder und Jugendliche....
__________________
Gruß,
Pilo



Chat24 Team-Kontakt

Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrags
Reply With Quote
ADD-ON:
Reply

Bookmarks

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +1. The time now is 03:21.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.